Category : RaiffeisenNews

Home » Archive by category : RaiffeisenNews (paged 2)

Unser letzter Beitrag ist auf  die besondere Rolle von WikiLeaks im US Wahlkampf eingegangen.  Folgerichtig haben wir die Freiheit für Julian Assange gefordert. Dies führte teilweise zu kontroversen Diskussionen. Stehen wir jetzt plötzlich im rechten Abseits?  Der parteipolitische Einheitsbrei, angerichtet von CDU & SPD,  erinnert ja schon ein bisschen an die alten SED. Sorry,  nein ..

Read more

  Die von GenoLeaks im Rahmen der GenoGate Affäre aufbereiteten und teilweise bereits vorab zur Diskussion gestellten GenoGate Papiere werden am Internationalen Tag der Genossenschaften  am 2. Juli 2016  um 0.15 h zur Veröffentlichung freigegeben. Zu den wesentlichen Forderungen von GenoLeaks gehört die Offenlegung aller Vorstandsgehälter auf den Ebenen der Primärgenossenschaften, der genossenschaftlichen Prüfungsverbände, der ..

Read more

Das Prüfungsprotokoll ergänzt unser geleaktes BaKred Protokoll und belegt die schon traditionelle Verquickung von Politik und den genossenschaftlichen Dach- und Spitzenverbänden. Die unsensibel Wortwahl ist selbsterklärend und fordert die „Liquidation“ von uneinsichtigen Bankvorständen. Die Unterlage belegt auch, die in der „Operation Kürbis“ analysierte Einführung des nationalsozialistischen „Führerpinzips“ und die damit verbundene institutionelle Stärkung der genossenschaftlichen ..

Read more

Die strategische Neuausrichtung der Genossenschaftsbanken, von der selbstständig in einem lokalen Markt operieren Regionalgenossenschaft zur Universalbank mit Milliardenumsätzen, führte nach Auffassung des internen GenoLeaks „Witchcraft Lesezirkel“ zu einer völligen Abkehr von der ursprünglichen Genossenschaftsidee. Dieser Strategiewechsel macht deutlich, dass sich die verantwortlichen Steuerungsgremien nicht ausreichend mit den Besonderheiten des Genossenschaftsgesetz auseinandergesetzt haben, sondern vor allem ..

Read more

Der Verein Freunde und Förderer genossenschaftlicher Werte e.V. steht offenbar hinter dem Ankauf der für die Papierpresse bestimmten Restexemplare des Schwarzbuch Raiffeisen. Nach Aufhebung der Buchpreisbindung kann das Schwarzbuch Raiffeisen jetzt über den Shop des Vereins bezogen werden. Damit geht das Konzept „totschweigen und ab ins Altpapier“ nicht auf. Vorangegangen war das wohl größte PR ..

Read more