Wer hat den genossenschaftliche Förderauftrag neu interpretiert?

Home » Cooperative Governance » Wer hat den genossenschaftliche Förderauftrag neu interpretiert?

 

OelKran_3a

Die von GenoLeaks im Rahmen der GenoGate Affäre aufbereiteten und teilweise bereits vorab zur Diskussion gestellten GenoGate Papiere werden am Internationalen Tag der Genossenschaften  am 2. Juli 2016  um 0.15 h zur Veröffentlichung freigegeben.

Zu den wesentlichen Forderungen von GenoLeaks gehört die Offenlegung aller Vorstandsgehälter auf den Ebenen der Primärgenossenschaften, der genossenschaftlichen Prüfungsverbände, der genossenschaftlichen Dachverbände und der genossenschaftlichen  Spitzenverbände, sowie eine Offenlegung aller Finanzströme  die zu Lasten Primärgenossenschaften und deren Mitglieder gehen.

Genossenschaften sind nach Auffassung von GenoLeaks und des Arbeitskreis
GenoGate keine Selbstbedienungsläden. 

Siehe hierzu auch: GenoLeaks Beitrag: “just for a few Dollars more”  Was
verbirgt sich hinter dem Begriff  “Sondervorteil” ( für den Vorstand einer eG) im
Rahmen einer Fusion von 2 oder mehren Genossenschaften. Wer profitiert davon, wenn ein über Jahrzehnte angespartes Vermögen inkl. aller Rücklagen an die übernehmende Genossenschaft übertragen wird. Warum werden die Mitglieder einer Genossenschaft nicht vor der Fusion über die Vermögenswerte ihrer Genossenschaft informiert und aufgeklärt?

 

 

 

LEAVE A COMMENT