GenoGate Affäre. Wird das genossenschaftliche Prüfungsmonopol von den Genossenschaftsorganisationen systematisch missbraucht?

Home » GenoGate » GenoGate Affäre. Wird das genossenschaftliche Prüfungsmonopol von den Genossenschaftsorganisationen systematisch missbraucht?
GenoGate, Genossenschaftsbank No Comments

Wie aus der Analyse der GenoLeaks vorliegenden Prüfungsberichte hervorgeht,  findet die im Rahmen des gesetzlichen Prüfungsmonopols  vorgeschriebene Überprüfung des genossenschaftlichen Förderauftrags nicht statt und kann somit auch nicht dokumentiert werden. Diese bereits in den GenoGate Protokollen analysierte Fehl-entwicklung richtet sich eindeutig gegen die Interessen der Mitglieder der Primärgenossenschaften. GenoGate belegt, dass die genossenschaftlichen Selbstverwaltungsorgane überwiegend mit der eigenen Selbstverwaltung beschäftigt sind und die Mitgliederinteressen ignorieren.
In den  uns vorliegenden „Zusammenfassenden Schlussbemerkungen“ des Prüfungsberichts der VR-Bank XXXXXX vom 21.03. 2016, ausgestellt vom Genossenschaftsverband Bayern, wird mit keinem Wort auf die Überprüfung des gesetzlichen Auftrags der Mitgliederförderung eingegangen. Es handelt sich nicht um einen Einzelfall, da weitgehend auf Textbausteine zurückgegriffen wurde.
Zur Abrundung unserer Dokumentation benötigen wir weitere Berichte und Dokumente.
Vielen Dank für Deine
 Mitarbeit.

zusasch_cover

 

LEAVE A COMMENT